Text: Prof. HrdH. Gerl

Das Projektmanagementteam der 8. Klassen nimmt am Wettbewerb "Jugend trägt Verantwortung 2017" des Wiener Jugendrotkreuz' teil. 
Bei diesem Wettbewerb geht es darum, Kinder und Jugendliche für Hilfsbereitschaft, richtige Hilfe im Ernstfall sowie moralisches und verantwortungsbewusstes Handeln zu sensibilisieren.
An Schulen kann dies mithilfe von Projekten, die das Miteinander fördern, gefördert werden. Vielfältige Initiativen, die von Jugendlichen erdacht und umgesetzt werden, zeugen davon, dass Werte der Menschlichkeit, Solidarität und Hilfsbereitschaft umfassend gelebt werden.
Das Wiener Jugendrotkreuz prämiert die drei besten Projekte von Klassen und SchülerInnen im Alter zwischen zehn und 19 Jahren mit dem Förderpreis der Prof. Günter K. Kodek Stiftung. Unter dem Motto "Weil gemeinsam nur zusammen klappt" honoriert der Wettbewerb "Jugend trägt Verantwortung" die drei besten Einreichungen.
Ausgezeichnet werden Aktivitäten und Projekte, die im Schuljahr 2016/17 besonderes soziales Engagement und starkes Verantwortungsbewusstsein gezeigt haben: Projekte zur Verbesserung des Schulklimas, zur Förderung der Integration und eines "grenzenlosen Miteinanders" im schulischen Bereich oder etwa zu Gunsten Notleidender und Benachteiligter.
 
 
Das Goethe-Gymnasium nimmt mit dem Projekt der Kleidersammelaktion für 24 unbegleitete jugendliche Flüchtlinge teil. 
Aus dem Caritas-Haus Livina in Vösendorf erhielten wir als kleines Dankeschön zur Erinnerung dieses Bild, "damit die Hilfe auch ein Gesicht bekommt!"