Text: Prof. Astrid Hochreiter, Fotos: Clemens Allesch (Albertgasse), Prof. Gössinger

Wie schon in den letzten Jahren war das Goethe-Gymnasium auch heuer bei der Lateinolympiade vertreten. 
Alexandra S., 8D, nahm an dem anspruchsvollen, zweitägigen Wettbewerb Teil und erreichte einen großartigen ersten Platz. 
Dir. Kopeszki gratuliert Alexandra zu ihrer außerordentlichen Leistung!
 
Bei der Preisverleihung
 
Die Kategorie Kurzform des „Certamen Olympicum Vindobonense“ stand heuer unter dem Motto „Venus und Amor.“ Mittels mythologischer und philosophischer Gedichte und Fachtexte aus der Antike und dem Mittelalter wurde das Thema Liebe vielseitig behandelt. In einer unverbindlichen Übung fand die Vorbereitung auf den Wettbewerb statt.
Alexandra S. aus der 8D konnte zuerst beim schriftlichen Wettbewerb am 21.2.2017 mit ihrer Übersetzung punkten, sodass sie Erstplatzierte wurde und zum mündlichen Wettbewerb in der folgenden Woche antreten durfte. Auch hierbei konnte die Schülerin so begeistern, dass auch der ingesamt höchste Platz der Kategorie vierjähriges Latein an sie ging.
 
Alexandra (zweite von Rechts) u.a. mit LSI Söros (Li) und Olympiade-Boss Victor Streicher(re)
 
Prof. Fuchs, Alexandra, Prof. Hochreiter
 
Alexandra, eine große Bewunderin des Lateinischen, wird auch im Mai bei der L4-Bundesolympiade teilnehmen.