Hier erfahren sie alles Wichtige für die Zeit des Distance-Learnigs

Liebe Eltern,
wie Sie sicherlich schon aus den Medien gehört haben, stehen uns wieder Änderungen im Schulbetrieb bevor.
Dazu nun einige Informationen zur Umsetzung an unserer Schule:
 
Ab Di 17.11. gehen auch die UnterstufenschülerInnen ins Distance-Learning.
Für alle SchülerInnen der Unter- und Oberstufe endet nach derzeitigem Informationsstand das Distance-Learning mit Fr. 4.12.
Mo 7.12. ist an unserer Schule mittels SGA-Beschluss schulautonom frei. Daran hat sich zumindest bisher noch nichts geändert.
 
Ab 9.12. soll dann wieder der Unterricht im Schulhaus stattfinden, allerdings wurde diesbezüglich schon angedeutet, dass es je nach Infektionslage spezielle Auflagen, über die wir noch nicht informiert wurden, kommen werden.
 
Unterstufe Mo 16.11. findet regulärer Unterricht nach Stundenplan statt. Die SchülerInnen nehmen an diesem Tag bitte alle Schulsachen nach Hause mit. Sollte Ihr Kind einen Leihlaptop der Schule brauchen, bitte sofort beim Klassenvorstand melden, damit noch alles rechtzeitig organisiert werden kann und am Montag auch das Gerät mit nach Hause genommen werden kann.
 
Ab 17.11. findet der Unterricht (wie auch bereits in der Oberstufe) nach Stundenplan über zoom statt. Dieses Konzept wurde die letzten zwei Wochen in der Oberstufe angewandt und hat sich bewährt. Die positiven Rückmeldungen von SchülerInnen und Eltern sind nun der Grund, dies auch in der Unterstufe in folgender Form umzusetzen:
  • Die Hälfte der Stunden dient der Wiederholung bereits durchgenommener Inhalte.
  • In den anderen Stunden wird auch ein wenig neuer Stoff erarbeitet werden.
  • Manche zoom Stunden werden nur kurz der Besprechung eines Arbeitsauftrages dienen, der anschließend sofort erledigt und abgegeben werden soll.
  • In anderen Stunden wird über zoom mit den Kindern gemeinsam neuer Stoff erarbeitet werden.
Der Grundgedanke ist, dass kein Kind neuen Stoff zur Gänze selbst erarbeiten muss.
 
Für den Zeitraum des Distance-Learnings finden keine Schularbeiten und Tests statt. Diese werden nach Möglichkeit danach nachgeholt.
 
Für Kinder, die nicht von den Eltern zu Hause betreut werden können, gibt es in der Schule eine Betreuungsmöglichkeit. Diese kann für jenen Zeitraum in Anspruch genommen werden, wie das Kind am jeweiligen Tag auch Unterricht gehabt hätte. Eine Betreuung am Nachmittag ist nur möglich, wenn auch Nachmittagsunterricht gewesen wäre bzw. das Kind an diesem Tag für die Tagesbetreuung angemeldet ist.
Beachten Sie bitte, dass es derzeit keine Möglichkeit für ein warmes Mittagessen im Schulhaus gibt. Die Tagesverpflegung muss von zu Hause mitgebracht werden. Weiters sollte nach Möglichkeit ein Laptop/Tablet/Smartphone mitgenommen werden. In Ausnahmefällen kann die Schule auch mit Geräten aushelfen. Jedenfalls müssen aber Kopfhörer (!) selbst mitgebracht werden, damit die Kinder einander bei zoom Meetings oder Unterrichtsvideos nicht stören.
Für die gesamte Zeit der Anwesenheit im Schulgebäude gilt Maskenpflicht!
 
Sollten Sie einen Betreuungsbedarf für Ihr Kind haben, so melden Sie diesen ab sofort bis spätestens 17h des Vortages des benötigten Betreuungstages per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe von Name, Klasse, Datum des benötigten Betreuungstages, Betreuungszeit.
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung nur dann registriert wurde, wenn Sie auch eine persönliche Antwort bekommen.
Aus organisatorischen Gründen ist nur eine Anmeldung für ganze Unterrichtstunden möglich (d.h. keine Anmeldungen z.B. 9.20 – 11.30). Bitte wählen Sie den Betreuungsbedarf gut überlegt und melden Sie bei einer Änderung das Kind auch verlässlich unter derselben mail-Adresse um/ab.
Leider haben beim letzten Lockdown viele Eltern die Kinder präventiv für die gesamte Betreuungszeit angemeldet und dann unentschuldigt nicht in Anspruch genommen. Wir machen nach den Anmeldungen die Personalplanung und viele Lehrkräfte haben selbst Kinder mit Betreuungsbedarf, der ebenfalls organisiert/gemeldet werden muss. Es soll ja derzeit auch für die Lehrkräfte das Ziel sein, dass nur jene in der Schule sind, die vor Ort benötigt werden, und die anderen KollegInnen im Homeoffice arbeiten.
 
Oberstufe
Das Distance-Learning wird bis inkl 4.12. verlängert. Der Unterricht wird so wie bisher nach Stundenplan über zoom gehalten.
Rückmeldungen von SchülerInnen und Eltern haben uns allerdings zu einer kleinen Anpassung angeregt. Ab sofort finden die meetings zwar weiterhin nach Stundenplan statt, allerdings müssen die meetings nicht automatisch 50 Minuten dauern. Es sollte je nach Fach und Sinnhaftigkeit zumindest immer eine Dauer von 20 Minuten eingehalten werden.
 
Alle Informationen sind Stand So 15.11. 9h.
Sollte es zu Änderungen/neuen Informationen kommen, werden diese umgehend weitergeleitet.
 
Die letzten Wochen mit Distance-Learning in der Oberstufe stimmen mich zuversichtlich, dass wir auch die nächsten Wochen im Sinne der Kinder bestmöglich bewältigen können. Ich wünsche Ihnen alles Gute für die kommenden herausfordernden Wochen!
 
Mit freundlichen Grüßen,
Direktor Dr. Hubert Kopeszki