Elternbrief vom 2. September 2021

Liebe Eltern, liebe SchülerInnen,

vor Schulbeginn noch einige wichtige organisatorische Details:

Testrhythmus

Alle hier angeführten Punkte sind von der Behörde vorgegeben und keine schulinternen Regelungen.

Die ersten drei Schulwochen wurden als Sicherheitsphase festgelegt.
In dieser Zeit müssen alle SchülerInnen unabhängig vom Impfstatus mindestens 2mal pro Woche einen PCR Test machen. Dieser Test sollte am Mo und Mi zu Hause gemacht werden und am gleichen Tag in der Schule abgegeben werden.
Dafür sind bereits im Eingangsbereich gegenüber der Goethe-Büste 9 Abholboxen aufgestellt worden. Die Abwicklung erfolgt über „alles gurgelt“.
Eine Vorinformation dazu sollten Sie bereits über den Klassenvorstand erhalten haben.
Bei der Eingabe der persönlichen Daten in der webapp kann nun auch die Schule und Klasse angegeben werden. Damit sollte das Testergebnis auch direkt an die Schule geschickt werden. Wir haben dazu allerdings noch keine Erfahrungen.


Sollte es nicht möglich sein, dass bereits zu Hause die Probenentnahme erfolgt, so kann dies in Ausnahmefällen auch in der Schule gemacht werden. Da dies ein großer administrativer Aufwand ist, sollte dies aber tatsächlich nur die Ausnahme sein. Außerdem ist dafür bei SchülerInnen unter 14 Jahren einmalig die von den Eltern ausgefüllte Einverständniserklärung notwendig.


Für die Schule ist der PCR-Test 72h gültig und ein Antigentest 48h. Da in Wien außerhalb der Schule kürzere Gültigkeitsdauern gelten, gibt es aber jeden Tag die Möglichkeit, einen PCR-Test abzugeben. Die Boxen werden Mo-Do ab 8:30 entleert. Für den Schulbetrieb ist Mo und Mi verpflichtend vorgegeben.

Wer in den ersten 3 Schulwochen jeweils am Mo kein gültiges Testergebnis vorlegen kann, weil z.B. Fr-So nicht zusätzlich getestet wurde, muss am Mo in der Schule einen Anitgentest machen.

Weiters gilt während der Sicherheitsphase MNS-Pflicht außerhalb der Klassenräume.

Alle diese Vorgaben werden den SchülerInnen auch noch von den Lehrkräften erklärt werden. Ich bitte Sie aber insbesondere um Ihre Mithilfe für den 1.Schultag.

Mo 6.9. 1.Schultag:

Alle SchülerInnen müssen unabhängig vom Impfstatus ein gültiges negatives Testergebnis vorlegen können.
Ist dies nicht möglich, so ist in der Schule sofort ein Schnelltest (wie letztes Schuljahr) zu machen. Auch hier ist für SchülerInnen unter 14 Jahren die Einverständniserklärung notwendig.

SchülerInnen ohne gültigem negativem Testergebnis oder Einverständniserklärung für einen Schnelltest müssen leider abgeholt oder nach Hause geschickt werden.

Nachdem die Kontrolle der Testergebnisse bzw die Durchführung der Schnelltests erst am Beginn der Stunde erfolgen kann, ist an diesem Tag der MNS bis zur erfolgten Kontrolle durch den Klassenvorstand zu tragen.

SchülerInnen, die WH-Prüfungen ablegen, werden durch die jeweils prüfende Lehrkraft kontrolliert bzw. bei der Selbsttestung beaufsichtigt. Auch hier ist der MNS bis zu diesem Zeitpunkt zu tragen.

Ab 27.9. sieht der Erlass zum sicheren Schulbetrieb derzeit vor, dass sich alle weiteren Vorgaben an der jeweils aktuellen Risikostufe orientieren.

  • Stufe 1: freiwillige Testungen und nie MNS
  • Stufe 2: nur nicht Geimpfte müssen 3mal/Woche testen und MNS außerhalb der Klasse
  • Stufe 3: wie Stufe 2 und MNS für Oberstufe auch während des Unterrichts

Ob auch hier für Wien eigene verschärfte Vorgaben kommen, ist derzeit noch nicht bekannt.

 

Impfungen

Es soll über die Schulen organisierte Impfmöglichkeiten geben. Dafür muss die Schule in der 1.Schulwoche eine Erhebung der Interessentenanzahl machen.

Sollten Sie Interesse an einer über die Schule/Stadt Wien organisierten Impfung Ihres Kindes haben, so schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Impfung Name und Klasse des Kindes“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie erhalten dann als Antwort den Impffragebogen zur Vorbereitung zugeschickt und weitere Informationen, sobald sie uns vorliegen.

 

Eltern im Schulgebäude

Laut Erlass dürfen in diesem Schuljahr unabhängig von der Risikostufe alle Personen (außer SchülerInnen und LehrerInnen) das Schulgebäude nur mit einem gültigen 3G-Nachweis betreten und müssen während des gesamten Aufenthaltes MNS tragen. Bitte dies im Interesse Aller einhalten!

 

1.Klassen:

Um den Eltern der ErstklässlerInnen trotzdem die Möglichkeit zu geben, am 1.Schultag dabei sein zu dürfen, werden die ErstklässlerInnen am Sportplatz (Eingang Kaltenbäckgasse) von den Klassenvorständen empfangen.
Nach einer kurzen Begrüßung, der Kontrolle der Testergebnisse und Durchführung notwendiger Schnelltests gehen die Klassenvorstände dann nur mit den Kindern in die jeweiligen Klassenräume. Die Eltern dürfen das Schulgebäude nicht betreten.
Die vorgeschriebene Kontrolle der 3G-Nachweise würde unsere organisatorischen Möglichkeiten an diesem Tag sprengen.

Für die Information zur Tagesbetreuung ist der Treffpunkt im Innenhof. Alternativ gibt es auch noch eine Information am Nachmittag via zoom. Nähere Infos dazu entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

 

Ich freue mich schon auf einen sicheren Schulstart!

Mit freundlichen Grüßen
Direktor Dr. Hubert Kopeszki