Text und Fotos: Prof. Längle

 
Am Montag, den 16. April 2018 machten sich sechs Schüler der 3C Klasse nach Wolfurt auf, um Wiens Schulen mit sportlichem Schwerpunkt bei den Turn10 Bundesmeisterschaften zu vertreten.

 
 
Nach der Ankunft am Bahnhof Bregenz wurde gleich das Zimmer in der JUFA Bregenz bezogen und mit dem Shuttlebus wurden wir zum Training nach Wolfurt gebracht. Die SMS Wolfurt hat zusätzlich zur regulären Sporthalle eine Turnhalle mit ebenerdigen Riesentrampolinen, einer Schnitzelgrube für Hochreck und Barren, mehrere federnde Bodenbahnen und fix installierten Turngeräten – kurz gesagt ein Traum für jeden Turner.
 
 
 
Nach der Trainingseinheit und dem Abendessen am Buffet der Schule begann die Eröffnungsfeier der Bundesmeisterschaften in der Turnhalle mit dem Einmarsch der Mannschaften. Unser Beitrag zum Einmarsch war Luis K. der unsere Mannschaft optimal repräsentierte.
 
 
Nach tollen Einlagen der Wolfurter Turnerschaft und netten Liedbeiträgen der Musikgruppe der SMS Wolfurt zeigte Junioren-EM-Teilnehmer und Juniorenstaatsmeister Fabio Sereinig sein Können am Pauschenpferd und am Hochreck mit einem Dreifachsalto als Abgang.
 
Nach der Eröffnungsfeier brachte uns der Shuttlebus zurück zur Jugendherberge in Bregenz und als angenehmen Ausklang des Abends machten wir noch einen kurzen Spaziergang durch die Stadt Bregenz. Dabei konnten die sechs Jungs die Seebühne der Festspiele Bregenz aus nächster Nähe betrachten und bewundern.
 
 
Nach dem Frühstück ging es am nächsten Morgen zum Einturnen nach Wolfurt (https://www.dropbox.com/s/jzb5s417x75r5oq/20180417_095439.mp4?dl=0) und um 10:45 begann der Wettkampf für die Schulen mit sportlichem Schwerpunkt. Die Schüler schlugen sich toll und errangen einen starken 5. Platz hinter dem Team Oberösterreich auf dem 1. Platz, den beiden Vorarlberger Teams auf den Plätzen 2 und 4 und dem Salzburger Team auf dem 3. Platz.
 
 
 
 
Die Mannschaft trat geschlossen stark auf und jeder konnte seinen Beitrag zum Teamerfolg beitragen. Die genauen Ergebnisse können unter https://www.turn10.at/de/ergebnisse nachgelesen werden.
 
 
Nach dem Wettkampf ging es zum Bowling nach Lauterach, bei dem wir uns mit einigen Jungs vom Team Oberösterreich die Bahn teilten und herausfanden, dass Bowling nicht so einfach ist, wie es aussieht.
 
 
Anschließend lud die Gemeinde Wolfurt auf das Schloss Wolfurt ein, wo wir einige interessante Geschichten zu Schlössern und Burgen, Schloss Wolfurt und dessen Geschichte im Speziellen, dem Rheintal und der Familie Schindler, den langjährigen Besitzern des Schlosses, hörten.
 
  
 
  
 
Am Rückweg vom Schloss zur Turnhalle Wolfurt schauten wir noch bei der Eisdiele „Kolibri“ vorbei. Diese Eisdiele gewann im letzten Jahr bei den Speiseeismeisterschaften in Berlin und qualifizierte sich für das Speiseeis-WM-Finale in Rimini.
 
  
 
Am Abend fand die Abschlussfeier der Bundesmeisterschaften statt. Die Turngruppe Wolfurt zeigte bei der „Russenshow“ noch einmal ihr Können, alle Sieger wurden geehrt und alle Teilnehmer erhielten Urkunden und eine Gratulation der Veranstalter.
 
 
 
 
Am Mittwoch in der Früh traten wir nach tollen Bundesmeisterschaften mit vielen tollen Erlebnissen und zwei sehr interessanten Tagen in Vorarlberg die Heimreise an.
 
  
 
Die Bundesmeisterschaften waren ein tolles Erlebnis und die Jungs können auf die erbrachten Leistungen und den 5. Platz bei den Turn10 Bundesmeisterschaften sehr stolz sein.