Text und Fotos: Prof. Ebmer

 
Workshop „Gemeinsam Politik gestalten“ im Mai 2019
Das hohe Bildungsniveau am Goethe-Gymnasium sollte sich gerade in Zeiten, in denen Demokratie mehr und mehr in Frage gestellt wird, auch darin zeigen, dass unsere SchülerInnen in Bezug auf politische Bildung Kompetenz zeigen.
 
 
36 SchülerInnen nahmen daher am 28. Mai 2019 freiwillig am Nachmittag teil am Workshop: „Gemeinsam Politik gestalten“, den Frau Elisabeth Schaffelhofer-Garcia Marquez vom Zentrum polis (Politik Lernen in der Schule - Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte-Forschungsverein) begleitete.
 
 
Zunächst lernten die Teilnehmenden verschiedene Methoden von Abstimmungen, Meinungsbildungs-Prozessen und Entscheidungsfindungen kennen. Sie konnten dabei feststellen, dass es gar nicht so einfach ist eine eindeutige Meinung zu haben über Fragen wie z.B.: „Wer entscheidet, ob ein Kind sich vegetarisch ernähren soll: Die Eltern oder das Kind oder beide gemeinsam? Im Alter von 4 Jahren – mit 10 Jahren – mit 14 Jahren?“
In der Diskussion darüber wurde deutlich, dass es viel Für und Wider gibt, und auch SchülerInnen sich untereinander nicht einig sind.
 
 
Im 2. Teil des Workshops ging es um die SchülerInnenvertretung an unserer Schule:
  • Was sollte verändert werden?
  • Welche Mängel stellen SchülerInnen fest?
  • Welche Wünsche haben sie?

Nach der Präsentation der Ergebnisse aus den Gruppenarbeiten sollten die Teilnehmenden noch einen persönlichen Brief an sich selber schreiben:
Was davon möchte ich konkret im Herbst mit wem und wie angehen?
Welche Schritte zu einer Veränderung sind möglich, welche nötig?
Die Briefe werden von der Referentin dann im September an die SchülerInnen geschickt.

 
Und sie werden hoffentlich dazu beitragen, dass doch einige jener, die am Workshop teilgenommen haben, auch bereit sind zu kandidieren für die Wahl zur SchülerInnenvertretung im Schulgemeinschaftsausschuss.

Im Feedback über den Workshop wurde aber auch klar, dass dies höchstens ein Anfang war.
Welche Möglichkeiten haben SchülerInnen, ihre Verbesserungswünsche einzubringen?
Wie kann man andere überzeugen, wie kann man Meinungen einholen, wie kann man Mehrheiten bilden, welche Faktoren muss man berücksichtigen, mit wem muss man wann Vorgespräche führen?…
 

Der Workshop war ein guter Anfang zur Politischen Bildung für unsere Schülerinnen und Schüler.
Alle TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat, welches sie in Zukunft auch ihrem Lebenslauf beilegen können.