Text:  Prof. Längle

 
Am 25. März 2021 hat sich eine Schülerin des Goethe-Gymnasiums aus der 7. Klasse beim Regionalwettbewerb für Fortgeschrittene online für den Bundeswettbewerb qualifiziert. 

Im Vorjahr ist Janina S. noch um einen Punkt gescheitert, doch in diesem Jahr machte die junge Dame Nägel mit Köpfen und qualifizierte sich für den Bundeswettbewerb.
 
Von 21. April bis 30. April wurde sie im Vorbereitungskurs mit 39 anderen österreichischen Schülern und Schülerinnen online auf die Vorrunde des Bundeswettbewerbs vorbereitet. Normalerweise finden die Vorbereitungskurse im Seminarzentrum Raach am Hochgebirge statt und sind für die Schüler und Schülerinnen mathematisch, aber auch sozial eine tolle Belohnung für die hervorragenden Leistungen beim Regionalwettbewerb.
Dieses Jahr fand der Vorbereitungskurs zum zweiten Mal online statt und in dieser Zeit hätte unsere Schülerin noch eine Englischschularbeit schreiben müssen. Zum Glück wurde hier Rücksicht genommen und die Schularbeit durfte ein klein wenig nach hinten verschoben werden, sodass sich Janina vollauf auf den Wettbewerb konzentrieren konnte. Am 1. Mai fand der Wettbewerb online statt und Janina schaffte das Unfassbare.
 
Sie qualifizierte sich für das Finale des Bundeswettbewerbs der österreichischen Mathematikolympiade. Eine herausragende Leistung dieser jungen Dame.
 
Vom 26. Mai bis zum 5. Juni wird sie noch einmal an Vorbereitungskursen für den Finalwettbewerb teilnehmen und am 6. Juni wird sie den Finalwettbewerb schreiben. Hier hat sie die Chance sich für die IMO (internationale Mathematikolympiade), die ersten Sechs qualifizieren sich für dieses Team, oder für die MEMO (mitteleuropäische Mathematikolympiade), die Plätze sieben bis zwölf qualifizieren sich für dieses Team, zu qualifizieren.
 
Wir wünschen Janina dafür alles Gute und gratulieren ihr recht herzlich zu den bisherigen Leistungen!
TOLL GEMACHT JANINA!
Informationen zur Mathematikolympiade unter https://www.math.aau.at/OeMO