Text und Fotos: Prof. Gössinger

 
Am 23. Jänner 2018 fand im prunkvollen Festsaal des Wiener Rathaus die aufwändige SiegerInnenehrung des von der Wohnservice Wien GmbH und der Krone Multimedia GmbH & Co KG veranstalteten Wohnideen-Wettbewerbs „Wie wir einmal wohnen wollen“ statt. Aus dem Goethe-Gymnasium hatten zahlreiche Schülerinnen teilgenommen, 3 Klassen waren in Begleitung von Dir. HR Kopeszki, Prof. M. Streuselberger und Prof. Gössinger zu der Veranstaltung eingeladen.

Nachdem Wohnbaustadtrad Michael Ludwig und Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer über die hervorragende Wohnsituation in Wien und das phantastische Potential der rund 300 eingesendeten Vorschläge geschwärmt hatten, wurden die HauptpreisträgerInnen präsentiert, die von der ExpertInnenjury, bestehend aus dem Architekten Martin Kohlbauer, Peter Pelikan und die Direktorin des Architekturzentrums Wien Angelika Fitz. Bernhard Heinzlmaier (Institut für Jugendkulturforschung), Werner Gruber (Physiker, Autor, Kabarettist), Heinrich Himmer (Amtsführender Präsident des Stadtschulrats Wien), Peter Neundlinger (Geschäftsführung Wohnservice Wien Ges.m.b.H) und Richard Schmitt (Chefredakteur der Online-Kronen Zeitung) bestand, ermittelt worden waren.
 
 
 
Die Aufgabenstellung des Wettbewerbes laut Wettbewerbsunterlagen lautete: "Zeichne deine Idee vom perfekten Haus und/oder der perfekten Wohnung und der Umgebung."
Zur großen Überraschung des Publikums gingen alle 3 Hauptpreise an SchülerInnen derselben Klasse des BG & BRG Wien 3 (HIB) Boerhaavegasse, die 10 000.- Euro SiegerInnenprämie will die Klasse zu einer Reise zur Biennale in Venedig nutzen.
Wir gratulieren zu diesem Erfolg!
 

1.Platz

2. Platz

3. Platz

Wohnbaustadtrad Ludwig versprach, die ungewöhnlich kreativen GewinnerInnenvorschläge zum Jungen Wohnen in Wien möglichst bald umzusetzen.

Wir sind schon sehr auf diese "Wiener Baumbuswalhäuser" gespannt.

 
 
Weitere Artikel zur Preisverleihung: