Elternbrief Ostern vom 26.3.2021

 Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen gerne meinen derzeitigen Informationsstand für den Schulbetrieb nach Ostern weitergeben.

Leider liegen uns derzeit keinerlei verbindliche Erlässe oder Verordnungen vor. Alle Informationen beruhen auf Pressekonferenzen und informellen Schreiben des Ministeriums. Es ist daher möglich, dass es durch die notwendigen Erlässe noch zu Änderungen kommen kann.

Nach derzeitigem Stand findet von 6. – 9.4. für alle SchülerInnen distance-learning statt. Für organisatorische Notfälle wird es in der Schule eine Betreuung geben.

Ich möchte hier aber gerne Bundesminister Faßmann zitieren: „Das Betreuungsanebot soll nur dann in Anspruch genommen werden, wenn es nicht anders geht.“ In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch bei Ihnen bedanken, dass Sie in den letzten Wochen während des Schichtbetriebs das Betreuungsangebot nur in Notfällen in Anspruch genommen haben. Damit haben Sie uns und allen Eltern ermöglicht, trotz unserer eingeschränkten Raumkapazität während des Schulbetriebs, dennoch für alle, die keine andere Möglichkeit hatten, eine Betreuung anbieten zu können. Die Anmeldung eines Betreuungsbedarfs für die Woche nach Ostern erfolgt so wie bisher mittels des bereites bekannten Anmeldeformulars an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Es wird diesmal keine Möglichkeit eines warmen Mittagessens geben. Bitte teilen Sie einen Betreuungsbedarf so rasch wie möglich mit, damit wir einen passenden Personalplan erstellen können.

Ab dem 12.4. soll nach derzeitiger Information wieder der Schichtbetrieb aufgenommen werden. Es ist damit zu rechnen, dass vom Ministerium vorgegeben wird, welche Gruppe am ersten Tag in die Schule kommen soll, damit es an allen Schulen eine einheitliche Variante gibt.

Hinsichtlich Schularbeiten sind derzeit einige Eltern, SchülerInnen und LehrerInnen ein wenig verunsichert, da in den Medien teilweise eine andere Variante kommuniziert wurde, als sie uns bisher bekannt war. Dazu kann ich leider nur sagen, dass uns auch in diesem Punkt noch keine verbindliche Rechtsgrundlage vorliegt. Wir haben bis dato nicht mehr als das informelle Schreiben vom 12.3., das wir damals auch unmittelbar auf die Homepage gestellt haben. Dasselbe gilt für die letzten Wochen der 8.Klassen. Wir warten seit 2 Wochen auf die relevanten Details wie Fristen für An-/ Abmeldungen zu Prüfungen etc.

Ich kann Ihnen nur zusichern, Sie unmittelbar zu informieren sobald ich neue, relevante Informationen habe und Ihnen empfehlen – sofern Sie dies noch nicht getan haben – sich für unseren Covid-Newsletter auf unserer Homepage anzumelden. Dies ist derzeit für uns die einfachste und schnellste Möglichkeit, Informationen an Sie weiterzugeben.

Abschließend wünsche ich Ihnen trotz der herausfordernden Situation ein schönes Osterfest und ein paar erholsame Tage.

Mit freundlichen Grüßen,
Direktor Dr. Hubert Kopeszki