Text: Petra Palinkas, Nikolaus Vohla, Fotos: Prof. Ilse Herrgesell, Moritz Wallner

Die Klasse 2D hat am 18.10.2018 einen Physikausflug zum Thema Windkraft unternommen.

Zuerst sind wir mit der U4 zu der Station Schottenring gefahren, wo wir in die U2 umgestiegen sind, dann fuhren wir bis Donaustadt.
Da ein Teil des Kraftwerkes für Kinder zum Lernen eingerichtet ist, gab es auch den Bus der Wiener Philharmoniker, der uns bis zum Eingang brachte.
 
    
 
In der ersten Phase erfuhren wir (oder durften unser Wissen laut sagen) über die „Erneuerbare Energie“ und warum sie gut ist, außerdem haben wir die Formeln wie „O², CO²“ wiederholt.
 
 
Die nächste Station war dann 24 Stockwerke höher, dort gab es drei Phasen:
1. Der Mitarbeiter hat uns Wörter geflüstert, die wir in verschiedenen Arten ausdrücken mussten
2. Die drei Windräder suchen
3. 10/22 O² Teile (Bälle) von 1 Meter Entfernung in eine Schale treffen.
Die Klasse hatte alle Phasen bestanden und bekam als Belohnung Kekse und ein Heft, wo alles nochmal erklärt war.
 
 
 
Zuletzt sind wir ins Freie auf eine große Wiese gegangen, wo ein 64 Meter langer Windradflügel lag. Einer von uns musste einen zuvor eingeflüsterten Begriff vom anderen Ende des Flügels schreien und der Rest musste entziffern, was das für ein Begriff war.
 
  
 
Es hat der Klasse sehr gut gefallen und wir empfehlen es gerne weiter!!!