Text: Prof. Hofer , Fotos: Prof. Hofer, Prof. Gössinger

Tennisschulcup 2022
 
Nachdem während der Coronazeit die Übung Tennis forciert wurde, weil es hierbei einfacher war die Abstandsregeln einzuhalten und dennoch die körperliche Leistungsfähigkeit unserer Schüler:innen zu trainieren, hat das ‚Coronaprojekt‘ am 01.Juni 2022 einen ersten Höhepunkt erreicht.
 
 
 Gleich zu Beginn des Schuljahres 2021/22 versammelten sich wöchentlich bis zu 38 tennisbegeisterte Unterstufler:innen aller Leistungsklassen am Mittwochabend in einem wilden Tennistreiben im Goethe-Gymnasium. Und wie der Zufall es so will, sind wir im Zuge dieses Projekts auch auf eine Menge hochtalentierter Tennisspieler:innen gestoßen. Dieses Talent sollten wir im diesjährigen Tennischulcup unter Beweis stellen.
 
 
Trotz kurzfristiger Ausfälle direkt vor dem Wettkampf konnten wir uns dank eines großen Kaders mit vielen guten Spieler:innen in der Vorrunde in beiden Matches sowohl gegen die Dominikaner:innen als auch gegen die Wenzgasse durchsetzen.
 
 
 
Im Landesfinale der besten 4 Schulen Wiens hatten wir aber alle Spieler:innen bis auf Teodora Milosevic zur Verfügung und eine tadellose Leistung der 4 Spieler:innen Kian Kren, Petra Reichenbach, Finn Kren und Raffaella Manzo führten zu einem 6:0 Halbfinalsieg gegen die Neulandschule und einem weiteren 6:0 Sieg im Landesmeisterfinale gegen die De La Salle Schule.
 
Somit hat unser Projekt, das während Corona seinen Anfang nahm, ein klares Ergebnis: Was Tennis anbelangt, hat das Goethe-Gymnasium das Zepter in Wien fest in der Hand und wir freuen uns darauf gegen die besten Schulen in ganz Österreich beim Bundesfinale von 19.-23. Juni 2022 antreten zu können.
Go Goethies!!!
Direktor Kopeszki gratuliert den erfolgreichen Sportler:innen