Text und Fotos: Prof. Gössinger

Am Mittwoch, 20. Mai 2015 spielte Otto Jaus im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kabarett in der Schule sein Programm  "Fast fertig - Ein musikalischer Amoklauf" .
Kabarettist Otto Jaus und der Initiator der Veranstlatungsreihe "Kabarett in der Schule" Prof. Peter Schandl
 

Am 20. Mai 2015 konnten rund 200 ZuseherInnen im Festsaal des Goethe-Gymnasiums einen bemerkenswerten Kabarettabend erleben. Der junge „Kleinkünstler“ Otto Jaus begeisterte das Publikum über 2 Stunden lang mit seinem virtuosem Klavier- und Gitarrenspiel, seiner phantastischen Stimme und seinem unvergleichlichen Humor.
 
 
Egal ob er über seine Erlebnisse in seiner gescheiterten Beziehung („Was muss ein Mensch können, um bei einer Model-Castingshow mitmachen zu können“), über seine Erfahrungen mit seinen Eltern („In der Auslage bei Nespresso“) oder seine Bundesheerzeit („Im Gatsch mit einem Stock“) erzählt, jeder Gag zündet perfekt und erntet viele Lacher. Aber auch seine nachdenklichen Lieder kommen gut an, und als er seine Grönemeyer-Version der Tamino-Arie aus der Zauberflöte („Dies Bildnis ist bezaubernd schön“) zum Besten gibt, tobt der Saal vor Lachen!
 
 
Dieser wirklich außergewöhnliche Abend wurde vom Publikum mit einer Standing Ovation belohnt, Otto Jaus bedankte sich mit zwei Zugaben. Und wir bedanken uns für einen großen Kabarettabend eines jungen Ausnahmekünstlers mit unglaublichem Potential!
 
Link zu einem Artikel über diesen Auftritt auf meinbezirk.at